Gröger, Roman Hans
Das Archiv des k.k. Ministerium des Innern
August Fournier - ein Lebensbild
Artikel Nr 3018
ISBN 978-3-85028-998-6
erschienen 20.06.2022
Maße 23,0 x 15,5 cm
Seitenanzahl 170 Seiten
Einband Softcover
Gewicht 500 g
Preis 25,00
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
August Fournier war der erste akademisch ausgebildete Mitarbeiter des Archivs des k.k. Ministeriums des Inneren, dessen Leitung er schließlich übernahm. Fournier blieb aber nicht lange Archivar, sondern er schlug eine Karriere als Politiker und Schriftsteller ein. Diese führte ihn zunächst nach Prag und 17 Jahre später zurück nach Wien.

Bis heute gilt Fournier als einer der bedeutendsten Biographen Napoleons I. sowie von Friedrich von Gentz. Darüber hinaus befasste sich der Historiker auch intensiv mit Kaiser Franz Joseph I.

Einen hervorragenden Platz in der Geschichte der Österreichischen Archive hat sich Fournier durch die Übernahme des historisch bedeutungsvollen Bestandes der k.k. Polizeihofstelle in das Archiv des k.k. Ministeriums des Inneren erworben.
Autorenbeschreibung
Geboren am 2.3.1970 in Wien, wurde in ihm früh das Interesse an Geschichte und an der Entwicklung der Straßenbahnen geweckt. Nach der Matura 1988 begann er 1989 das Studium der Geschichte und beendete es 1993, ebenso wie das darauffolgende Doktoratsstudium, mit ausgezeichnetem Erfolg. Im Jahre 1995 trat er in den Bundesdienst ein und wurde zwei Jahre später in das Österreichische Staatsarchiv versetzt. Seither ist er dort für die Akten der Bestandgruppen Inneres, Landwirtschaft und seit 2009 auch für das Eisenbahnwesen zuständig.
Seine Publikationen umfassen Beiträge zu den Themen Verwaltungs-, Zeit- und Eisenbahngeschichte Österreichs sowie Biographien aus diesen Bereichen.