Groiss, Wolfgang
gestern heute morgen
zeitlose gedichte
Artikel Nr 2875
ISBN 978-3-85028-938-2
erschienen 29.03.2021
Maße 21,5 x 13,5 cm
Seitenanzahl 88 Seiten
Einband Softcover
Gewicht 500 g
Preis 12,00
Der Subskriptionspreis von 12,00 € gilt bis 31.05.2021.
Danach kostet der Artikel 14,95 €.
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
Ein Gedicht
ist die Befreiung
von der Last
des Ungesagten.
Befreiungspoesie.

Ein Gedicht
ist die Hoffnung
auf eine
andere Welt:
nicht heiler,
aber wahrer.

Ein Gedicht
ist der Dank
der Seele für
die Gnade
der Sprache.

Wolfgang Groiss
Autorenbeschreibung
Geboren 1941 in Wien, studierte Wolfgang Groiss Rechtswissenschaften und promovierte 1963 zum Dr.jur. Seine Berufslaufbahn führte ihn vom wissenschaftlichen Sekretariat des Verfassungsgerichtshofes bis zum Abteilungsleiter in verschiedenen Bundesministerien (Bundeskanzleramt, BM für Gesundheit und Umweltschutz, BM für Verkehr , Innovation und Technologie). Von 1974 bis 1979 war Wolfgang Groiss juristischer Sekretär von Bundeskanzler Dr. Kreisky und zugleich Leiter des Ministerratsdienstes. Von 1985 bis 1990 leitete er das Vorstandssekretariat der Österreichischen Länderbank AG. Seit 2001 ist er im Ruhestand. 2005 wurde ihm vom Bundespräsidenten der Berufstitel Professor verliehen. Im Jahr 2011 wurde Wolfgang Groiss mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse ausgezeichnet.

Publikationen auf dem Gebiet der Lyrik:

1992 "Gast in dieser Welt", Weilburg Verlag, Wr. Neustadt
1994 "Wege nach innen", Weilburg Verlag, Wr. Neustadt
1996 "Saat und Ernte", Weilburg Verlag, Wr. Neustadt
1999 "Die Teile des Ganzen", Merbod Verlag, Wr. Neustadt

2008 "Wortspuren", Novum Verlag, Neckenmarkt
2009 "Das heitere Volarium", Novum Verlag, Neckenmarkt
2010 "Sind Kiwi-Eier behaart?" Verlag Berger, Horn
2010 "Von Adebar bis Zitronenstelze", Verlag Berger, Horn
2010 "Im Meer der Zeit", Verlag Berger, Horn
2012 "Bieber und Henriette – Heitere Versgeschichten über das Leben zu zweit", Verlag Berger, Horn
2016 "Birdie & Co.", Verlag Berger, Horn
2017 "Salonlöwen, Pfingstochsen & mehr", Verlag Berger, Horn
2019 "Licht.Blicke", Verlag Berger, Horn.
2020 "Mosaik der Zeit", Verlag Berger, Horn
2021 "gestern heute morgen", Verlag Berger, Horn

Seit einigen Jahren befasst sich der Autor auch mit Wiener Mundart, deren Erhaltung als wertvolles Volkstumsgut ihm ein Anliegen ist.

Neben seiner literarischen Schriftstellertätigkeit hat Wolfgang Groiss juristische Fachpublikationen auf dem Gebiet des Österreichischen Verfassungsrechtes und über die Verfassungsgerichtsbarkeit verfasst.

Wolfgang Groiss ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Wien.
×