Pixner, Brigitte
... plötzlich schmeckt alles nach Wahrheit
Artikel Nr 2240
ISBN 978-3-85028-804-0
erschienen 14.06.2017
Maße 21,5 x 13,5 cm
Seitenanzahl 128 Seiten
Einband Softcover
Gewicht 500 g
Preis 14,90
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
„… PLÖTZLICH SCHMECKT ALLES NACH WAHRHEIT“ – ein neuer Gedichtband der vielseitigen Autorin Brigitte Pixner, in dem sich die Welt widerspiegelt, wobei jedoch allen beklemmenden Vorgaben unserer Zeit zum Trotz ein ungewöhnlicher, unbelasteter Zugang gesucht und gefunden wird. Stets überrascht eine Fülle an Fantasie, wie auch einprägsam Stimmungsvolles und eine wortschöpferische, beschwörende Sprache. Aber auch Witz und Humor dürfen da und dort aufblitzen!

Ein Buch, das somit wahrhaft ein wohltuendes Korrektiv gegen oft seicht orientierte Alltagsgegebenheiten darstellen könnte!
Autorenbeschreibung
Dr. Jur. Brigitte Pixner lebt in Wien, ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Sie schreibt Lyrik, Erzählungen, SF, Aphorismen und Romane.
Von 1981-1987 war sie verantwortliche Redakteurin der Literaturzeitschrift "Bakschisch" und ist Vorstandsmitglied des OESV, Mitglied der Erika Mitterer Gesellschaft und des Literaturkreises Podium.
Sie publizierte acht Gedichtbände, sowie fünf Prosa Bände und erhielt einige Preise, u.a. den Theodor Körner Förderungspreis für Ihren Roman "Die Maschinenpredigt".

Zur Autorin:
Brigitte Pixner, geb. in Wien, Dr. jur., verheiratet, zwei Kinder.
Veröffentlichte Lyrik, Erzählungen, SF und einen Roman. Sie ist Vorstandsmitglied des Österreichischen Schriftsteller/innenverbandes, Mitglied der Erika Mitterer Gesellschaft u. d.
Literaturkreises PODIUM.
Von 1981 – 1987 war sie Herausgeberin der Literaturzeitschrift „Bakschisch“. Sie publizierte acht Gedichtbände, zuletzt vier im J. Heyn Verlag sowie fünf Bände Prosa, zuletzt „Prost, Harry! – heitere Erzählungen“ in der Edition Weinviertel. Sie erhielt einige Preise – u. a. den Theodor Körner Preis für Ihren Roman. Texte der Autorin in Zeitungen, Schullesebüchern, ORF, Kalendern sowie in Sammelbänden (u.a. bei Heyne, Rowohlt, Suhrkamp).
Rezensionen

... plötzlich schmeckt alles nach Wahrheit:
Rezension ->Link
- Quelle: Podium, 2018