Laar, Augusta
Neue Lyrik aus Österreich Band 20
Planet 9. Gedichte Fragmente Instruktionen
Artikel Nr 2184
ISBN 978-3-85028-769-2
erschienen 01.08.2017
Maße 19,0 x 12,0 x 0.6 cm
Seitenanzahl 64 Seiten
Einband Franz. Broschur
Gewicht 500 g
Preis 16,50
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
PLANET 9

ist vielleicht kein planet
oder er ist es doch – ursache
des dinosaurier sterbens und
auf Twitter: nein Planet 9
wird die erde nicht zerstören
danke der nachfrage
Autorenbeschreibung
Augusta Laar, geb. 1955, lebt in München und Wien als Künstlerin, Lyrikerin und Musikerin. 2009 gründete sie die Reihe der Schamrock- Salons der Dichterinnen und leitet das Schamrock-Festival der Dichterinnen in München
und Wien (seit 2012). Sie ist international in Ausstellungen und auf Festivals vertreten, u.a. auch mit ihrem Electroacoustic Poetry Duo Kunst oder Unfall mit Kalle Aldis Laar. Zusammen veranstalten sie auch das Schamrock-
Filmfestival female presence. Mitglied u.a. bei: Lyrikgruppe Reimfrei, GAV und World Poetry Movement.

Jüngste Publikationen:
summt dem fall, Gedichte, Edition art science, St. Wolfgang 2016
als ich Fisch war ja als ich Fisch war (mit A. Larsen, B. Yurtdas und K. Ponnier),
Gedichte, Allitera Verlag, München 2014.
www.poeticarts.de, www.schamrock.org,
www.kunstoderunfall.de
Rezensionen
Rezension ->Link
- Quelle: Mag. Christian Grill, September 2017

Rezension ->Link
- Quelle: Michael Ackermann, Oktober 2017

Rezension ->Link
- Quelle: Sylvia Treudl, September 2017
×